Anderes Land – andere Sprache – am besten schon vor dem Urlaub mit der Fremdsprache befassen

Reist man in ein anderes Land, so stellt sich immer die Frage, wie kommuniziert man mit seinem Gegenüber. Bei Pauschalreisen ist das oft kein Problem, denn man bucht in Deutschland meist eine deutsche bzw. deutschsprachige Reiseleitung und sei es noch so weit entfernt. Ist dies nicht der Fall so kann man sich i.d.R. mit ein wenig Englisch behelfen. Das wird eigentlich fast überall gesprochen. Hilft dies auch nicht weiter, bleibt nichts anderes übrig, als sich in die Fremdsprache des Urlaubslandes einzulesen. Die meisten Reiseführer geben dazu Hilfestellungen mit den wichtigsten Begriffen und Zahlen. Zudem gibt es Reiseführer mit Bildern, die ausdrücken sollen, was man gerne hätte, sucht bzw. tun will.

Auch wenn es vielleicht nicht unbedingt nötig sein solllte, wäre es aber besser, man würde zumindest die wichtigsten Begriffe wie zum Beispiel Guten Tag, Hallo, Auf Wiedersehen, Tschüss, Toilette, Hilfe, Bitte und Danke in der jeweiligen Sprache kennen. Das hilft nicht nur weiter, sondern führt manchmal auch zu Erstaunen, dass man sich zumindest ein bisschen mit dem Land beschäftigt hat.