Soziale und ökologische Verantwortung im Tourismus

Das Thema Nachhaltigkeit ist inzwischen auch ein Thema im Bereich Urlaub und Reisen geworden. Laut WWF erzeugt eine Urlaubsreise von 2 Wochen nach Mallorca pro Person eine Tonne Kohlendioxid und damit mehr, als ein Auto im Schnitt pro Jahr erzeugt.

Um sich dem Thema Nachhaltigkeit im Tourismus zu beschäftigen, kann man sich an diverse Gütesiegel und Einrichtungen wenden. So gibt es beispielsweise das CSR-tourism-certified Logo. Das europäische Umweltzeichen für Beherbergungsbetriebe und Campingplätze, die blaue Flagge für hohe Wasserqualität oder Viabono für besonders natürliche Reisen.

Wenn Sie möglichst nachhaltig verreisen wollen, achten Sie auf diese oder ähnliche Siegel. Sie können sich aber auch direkt mit dem Thema beschäftigen. Erkundigen Sie sich z.B., ob die Touristikunternehmen angemessene Löhne zahlen, wird Rücksicht auf natürliche Ressourcen genommen, werden landestypische Lebensmittel verwendet, wie wird derMüll der Hotelanlage entsorgt, usw…

Weiterführende Infos dazu finden Sie auch in der Stiftung Warentest 7/2011.